WELPENKURS BASIS

In diesen ersten Wochen im neuen Zuhause befindet sich der Welpe in einer sehr sensiblen Lebensphase. So stehen der Aufbau von Vertrauen, das Vermitteln von Sicherheit und das Wachsen lassen einer starken Bindung im Zentrum. Wir bauen am Fundament für ein harmonisches Zusammensein. Bausteine dazu sind Geduld, Ruhe, massvolle Förderung, liebevolles konsequentes Begleiten, das Wahrnehmen, Kennen- und Verstehenlernen des Welpen in seiner Einzigartigkeit.

In der Welpenstunde werden Sie von uns durch diese intensive Zeit begleitet und kompetent unterstützt. In einem sicheren und möglichst stressfreien Rahmen versuchen wir Ihnen beiden einen guten Start mit vielen positiven Erfahrungen zu ermöglichen. Wir fördern gegenseitiges Vertrauen und eine sichere Bindung.


Welpen dürfen in der Welpenstunde lernen:

- Mein Zweibeiner beschützt mich und gibt mir Sicherheit.
- Mein Zweibeiner macht Distanz zu anderen Menschen und Hunden, weil es mich überfordert.
- Mein Zweibeiner leitet mich an und belohnt mich für Gutes.
- Mit meinem Zweibeiner macht es Spass
- Mein Zweibeiner erkennt, wenn ich überfordert bin und hilft mir.
- Mein Zweibeiner hilft mir zur Ruhe zu kommen und mich zu entspannen, auch in aufregenden Situationen.
- Mein Zweibeiner kennt meine Bedürfnisse und unternimmt sein Bestes um mich bei einem guten Start ins Leben zu unterstützen.

- ‚Freies Spielen' findet mit passenden Welpen in Kleinstgruppen statt.
- Andere Welpen dürfen mich in Ruhe kennenlernen und mit mir kommunizieren.
- Andere Welpen machen mir keine Angst und überrennen mich nicht.
- In Welpenstunden darf ich gute Erfahrungen sammeln.


Wir legen Wert darauf jede Stunde mit viel Ruhe zu beginnen und sie auch so zu beenden. Entspannungstraining, bedürfnisorientierte Beschäftigung, erste Lernschritte im Alltagstraining, Übungen zur Körperwahrnehmung und schöne Spielmomente wechseln sich in den Welpenstunden harmonisch ab.
In jeder Stunde versuchen wir Ihre offenen Fragen zum Alltag mit Ihrem Welpen zu beantworten.

Willkommen ist jeder Welpe zwischen der 8. und 16. Lebenswoche, egal welcher Rasse oder Mischung.

KURSZEITEN

Dienstagnachmittag um 14.00 Uhr oder Mittwochmorgen 9.00 Uhr

Wir begrüssen es, wenn die Welpen mit einem Brustgeschirr und an einer leichten, längeren Leine geführt werden.

Wenn sie gerne mit Ihrem Welpen zu uns kommen möchten, denken sie daran sich frühzeitig einen Platz zu reservieren.
Gerne dürfen interessierte Welpeneltern auch vorgängig einen Besuch bei uns machen.

Bei vielen Fragen und Unsicherheiten können sie selbstverständlich auch einen Einzeltermin mit mir vereinbaren.


Leider ist zeitgemässes Wissen zur Entwicklung und zum Lernverhalten unsere Hunde noch nicht auf allen Trainingsplätzen angekommen. Überdenken Sie gut gemeinte Ratschläge von Hundetraineren und ‚Hundeprofis‘ aus der Nachbarschaft, wenn es dabei um groben Umgang, Korrekturen, Wasser anspritzen und Anschreien der Welpen und ‚altbewährte‘ Dominanzübungen handelt.
Bitte meiden Sie Welpenspielstunden in grossen Gruppen mit Freispiel bis zum Umfallen, mit groben Kämpfen und Überrennen, bei denen die Welpen sich selber überlassen werden.
Ihr Welpen ist dabei völlig überfordert und macht keine guten Lernerfahrungen.

WELPENKURS BASIS

In diesen ersten Wochen im neuen Zuhause befindet sich der Welpe in einer sehr sensiblen Lebensphase. So stehen der Aufbau von Vertrauen, das Vermitteln von Sicherheit und das Wachsen lassen einer starken Bindung im Zentrum. Wir bauen am Fundament für ein harmonisches Zusammensein. Bausteine dazu sind Geduld, Ruhe, massvolle Förderung, liebevolles konsequentes Begleiten, das Wahrnehmen, Kennen- und Verstehenlernen des Welpen in seiner Einzigartigkeit.

In der Welpenstunde werden Sie von uns durch diese intensive Zeit begleitet und kompetent unterstützt. In einem sicheren und möglichst stressfreien Rahmen versuchen wir Ihnen beiden einen guten Start mit vielen positiven Erfahrungen zu ermöglichen. Wir fördern gegenseitiges Vertrauen und eine sichere Bindung.

Welpen dürfen in meiner Welpenstunde lernen:

- Mein Zweibeiner beschützt mich und gibt mir Sicherheit.
- Mein Zweibeiner macht Distanz zu anderen Menschen und Hunden, weil es mich überfordert.
- Mein Zweibeiner leitet mich an und belohnt mich für Gutes.
- Mit meinem Zweibeiner macht es Spass
- Mein Zweibeiner erkennt, wenn ich überfordert bin und hilft mir.
- Mein Zweibeiner hilft mir zur Ruhe zu kommen und mich zu entspannen, auch in aufregenden Situationen.
- Mein Zweibeiner kennt meine Bedürfnisse und unternimmt sein Bestes um mich bei einem guten Start ins Leben zu unterstützen.

- ‚Freies Spielen' findet mit passenden Welpen in Kleinstgruppen statt.
- Andere Welpen dürfen mich in Ruhe kennenlernen und mit mir kommunizieren.
- Andere Welpen machen mir keine Angst und überrennen mich nicht.
- In Welpenstunden darf ich gute Erfahrungen sammeln.

Wir legen Wert darauf jede Stunde mit viel Ruhe zu beginnen und sie auch so zu beenden. Entspannungstraining, bedürfnisorientierte Beschäftigung, erste Lernschritte im Alltagstraining, Übungen zur Körperwahrnehmung und schöne Spielmomente wechseln sich in den Welpenstunden harmonisch ab.
In jeder Stunde versuchen wir Ihre offenen Fragen zum Alltag mit Ihrem Welpen zu beantworten.

Willkommen ist jeder Welpe zwischen der 8. und 16. Lebenswoche, egal welcher Rasse oder Mischung.

KURSZEITEN
Dienstagnachmittag um 14.00 Uhr oder Mittwochmorgen 9.00 Uhr

Wir begrüssen es, wenn die Welpen mit einem Brustgeschirr und an einer leichten, längeren Leine geführt werden.

Wenn sie gerne mit Ihrem Welpen zu uns kommen möchten, denken sie daran sich frühzeitig einen Platz zu reservieren.
Gerne dürfen interessierte Welpeneltern auch vorgängig einen Besuch bei uns machen.

Bei vielen Fragen und Unsicherheiten können sie selbstverständlich auch einen Einzeltermin mit mir vereinbaren.



Leider ist zeitgemässes Wissen zur Entwicklung und zum Lernverhalten unsere Hunde noch nicht auf allen Trainingsplätzen angekommen. Überdenken Sie gut gemeinte Ratschläge von Hundetraineren und ‚Hundeprofis‘ aus der Nachbarschaft, wenn es dabei um groben Umgang, Korrekturen, Wasser anspritzen und Anschreien der Welpen und ‚altbewährte‘ Dominanzübungen handelt.
Bitte meiden Sie Welpenspielstunden in grossen Gruppen mit Freispiel bis zum Umfallen, mit groben Kämpfen und Überrennen, bei denen die Welpen sich selber überlassen werden.
Ihr Welpen ist dabei völlig überfordert und macht keine guten Lernerfahrungen.